top of page

Experiment 1 - Optimaler Neigungswinkel zwischen Modul und Lichtquelle

Aktualisiert: 6. März


In unserem YouTube-Video "Experiment 1 - Optimaler Neigungswinkel zwischen Modul und Lichtquelle" liegt der Fokus auf der Simulation der Leistungskurve unserer eigenen PV-Anlage und dem Verständnis dessen, auch unter Verknüpfung von Theorie und Realität.


Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Lernziel, die optimale Ausrichtung von Photovoltaik-Modulen sowohl theoretisch als auch praktisch zu verstehen und zu ermitteln. Das Video bietet nicht nur eine ausführliche Beschreibung des Versuchs, sondern nutzt unser interaktives PV-Lernspiel auch, um die optimalen Winkel zu bestimmen, bei denen das Modul die maximale Leistung erzielt.


Das Video beginnt mit einer detaillierten und leicht verständlichen Vorstellung des Versuchsaufbaus.


Im darauffolgenden Teilversuch 1 , "Optimaler Einstrahlungswinkel", konzentrieren wir uns darauf, wie viel Strom mit dem Leuchtmittel (symbolisch für die Sonne) in Abhängigkeit vom Neigungswinkel des Solarpanels erzeugt werden kann. Dabei wird der Neigungswinkel des beweglichen Solarmoduls variiert und die Veränderung der Stromproduktion betrachtet und erklärt.





Im Teilversuch 2 “Simulation der Leistungskurve” wird der Lauf der Sonne simuliert, indem das Leuchtmittel kreisförmig in festem Abstand um das Panel geführt wird. Die erzeugten Stromwerte werden über den gesamten "Sonnenverlauf" notiert. Dies ermöglicht es uns, den Strom zu berechnen, den das Panel an einem bestimmten Tag produziert hat.


Abschließend präsentieren wir die Auswertung "Optimaler Einstrahlwinkel und Kurvenvergleich".


Wir hoffen die Anleitung kommt gut an. Feedback welcome!

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page